News Ticker

Armored Warfare Entwickler Q&A #10

Werdet ihr weitere Positionen für Embleme in Betracht ziehen (Seiten/Heck des Turms) und neue Embleme einführen (weitere Zahlen und Buchstaben, Symbole und Zeichen)?

In der (nicht allzu weit entfernten) Zukunft werdet ihr die Möglichkeit haben, Embleme an beliebigen Stellen eurer Fahrzeuge anzubringen. Momentan ist jedoch keine Einführung von statischen Positionen an vorhandenen Fahrzeugen geplant.

Ist geplant, alle Klassen im PvE in Sachen Spielbarkeit gleichwertig zu gestalten? Leichte SPz legen momentan eine unterdurchschnittliche Leistung an den Tag.

Ja, wir wollen die Stellung der SPz im PvE stärken, was die Aufklärerfähigkeiten und die Feuerkraft betrifft. Konkrete Verbesserungen beim CRAB, SPHINX, T-15 und der BMP- bzw. BMD-Serie sind bereits für die nähere Zukunft geplant.

Warum stellt der Prozentanteil von durchschlagenden Treffern einen Faktor bei dem Panzerungsmodell dar und gibt es einen „Zielwert“, den die Entwickler anstreben (und wenn ja – wieso)?

Das Erreichen eines bestimmten Prozentanteils von durchschlagenden Treffern ist per se kein Ziel der Ausbalancierung. Vielmehr besteht das Ziel darin, eine optimale Lösung für jedes einzelne Fahrzeug zu finden, die der realitätsnahen Darstellung, den Anforderungen des Gameplays und der Vielseitigkeit der im Spiel befindlichen Fahrzeuge Rechnung trägt. Das Ergebnis könnte so aussehen:

„Dieser Panzer wird zwar über eine anfällige untere Frontalplatte verfügen, dafür aber mit einem gut gepanzerten Turm und einem ERA-Set ausgestattet sein, was ihm sogar einigen Schutz gegen kinetische Runden bieten wird. Diese Konfiguration entspricht dem Panzerungsaufbau im realen Leben und resultiert in einem Fahrzeug, das gut für Beschuss aus halbverdeckter Stellung und Flankenmanöver geeignet ist, weniger jedoch für frontale Gefechte gegen andere Panzerfahrzeuge im offenen Gelände und bei exponierter Frontalplatte.“

Die Statistik der prozentualen Durchschlagskraft ist eines der Werkzeuge, mit dem wir prüfen können, ob der Panzer unseren Vorstellungen entspricht, sowohl was den Balancierungsprozess selbst, als auch potenzielle Bugs betrifft. Manche Durchschlagswerte sind definitiv gute Indikatoren für etwaige Unstimmigkeiten bei der jeweiligen Panzerung. Wenn beispielsweise nur 33 oder weniger Prozent der Treffer die Panzerung eines Fahrzeugs penetrieren, dann weist das auf eine fehlerhafte Konfiguration derselben hin, etwa bei zu klein geratenen Schwachstellen (siehe Pixeljagd).

Wann werden die französischen Fahrzeuge an den Start gehen?

Wir arbeiten an ihnen, sie werden es jedoch nicht in eines der kommenden Updates schaffen. Eher könnt ihr Ende 2017 mit ihnen rechnen.

Werdet ihr den BMP-2 wieder mit 30-mm-HE-Geschossen ausstatten?

Ja, ebenso den BMP-3, den BMD-2 und den BMD-4

Wie wollt ihr die Popularität des Modus Globale Operationen steigern? Er scheint tot zu sein.

Wir haben große Pläne für diesen Modus. Genaueres können wir zwar noch nicht verraten, aber ihr werdet schon bemerkt haben, dass die Gewinne in diesem Modus um 50 Prozent erhöht worden sind, was ihn wirklich profitabel macht.

Werdet ihr das Fahrverhalten von Radfahrzeugen verbessern? Manche von ihnen fühlen sich nahezu unkontrollierbar an.

Ja, wir wollen das Fahrverhalten von Radfahrzeugen verbessern, insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten.

Wann werdet ihr die Premiumpanzer M60-2000 und Challenger FALCON überarbeiten? Momentan sind sie praktisch unspielbar.

Sie werden in einem der kommenden Updates signifikant verbessert. So wird beispielsweise der FALCON bei Treffern seines unbemannten Turms keinen Totalschaden mehr erleiden.

Warum besitzen alle HEAT-Geschosse sowjetischer Panzer höhere Durchschlagskraft, als kinetische Geschosse? In den meisten Fällen sind HEAT-Geschosse gegen gegnerische Panzerung unwirksam.

Im wirklichen Leben sind die Durchschlagswerte von HEAT-Geschossen gegen homogene Panzerung höher, als die von kinetischen Geschossen. Dafür bringen kinetische Geschosse gegen Schott- und Verbundpanzerung eine bessere Leistung. Um das Geschosssystem verständlicher zu gestalten, planen wir mehrere Anpassungen bei der Geschossmechanik im Update 0.21 und die Einführung des Panzerungsprüfers in naher Zukunft.

Warum gibt es fingierte Panzer auf Tier 10? So etwas, wie den Leopard 2AX oder den XM1A3 gibt es nicht.

Die Sache mit westlichen Tier-10-Panzern ist etwas kompliziert. Die letzten Versionen des Leopard 2 und des Abrams (SEP v3 und 2A7V) stellen Kampfwertsteigerungen älterer Modelle dar und gehören im Vergleich zu einem Armata der älteren Generation an. Außerdem ist ihre Leistungssteigerung im Vergleich zu den jeweils vorangegangenen Versionen (SEP v2 oder 2A6) nicht wesentlich. Auf der anderen Seite wurden in den 1980er- und 90er-Jahren einige revolutionäre Prototypen erarbeitet (z.B. der CATTB) und neue Systeme (wie die 130-mm-Kanone von Rheinmetall) sind auch heute in Entwicklung. Unsere Tier-10-Panzer stellen eine Kombination aus existierenden experimentellen Technologien und den neuesten Versionen der jeweiligen Panzermodelle dar. Sie haben dementsprechend neue Bezeichnungen, weil wir den hochrangigsten Leopard 2 nicht einfach „Leopard 2A7+“ nennen und mit einer 130-mm-Kanone ausstatten konnten, wenn der echte Leopard 2A7+ über keine derartige Waffe verfügt. Sollte er irgendwann mit dieser experimentellen Waffe ausgerüstet werden, so wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit auch einen anderen Namen erhalten (z.B. Leopard 2A8).

Beim Spieleintritt wird aus irgendwelchem Grund stets der PT-76 ausgewählt. Werdet ihr das ändern?

Ja, das ist ein Bug, der in der unmittelbaren Zukunft behoben wird. Danach werdet ihr zu dem beim Verlassen des Clients ausgewählten Fahrzeug zurückkehren.

Plant ihr eine Änderung bei den Retrofits, sodass wir sie gegen eine Gebühr auf andere Fahrzeuge übertragen oder verkaufen können?

Ihr könnt von Fahrzeugen entfernte Retrofits bereits jetzt verkaufen, indem ihr in der neuen Bedienungsoberfläche mit der rechten Maustaste auf das entfernte Nachrüstungsteil klickt und „Verkaufen“ auswählt. Wir werden euch zukünftig auch ermöglichen, die Retrofits zwischen den Fahrzeugen zu wechseln.

Sind Änderungen beim Sichtsystem geplant? Bereits sein dem Update 0.19 müssen wir uns mit nervigen Problemen herumschlagen, wie dem zufälligen Verschwinden von Panzern, nicht mehr funktionierenden Spähpositionen etc.

Ja. In den kommenden Updates planen wir die Überarbeitung der Karten, um ihr Funktionieren mit den Änderungen beim Sichtsystem aus dem Update 0.19 zu gewährleisten, z.B. bei der Positionierung von Hindernissen und Gebüschen, dem Tarnfaktor von Buschwerk, etc.

Wird sich das nachträgliche Hinzufügen von ERA in der Zukunft auf seine Mobilität auswirken? Schließlich sind ERA-Module ziemlich schwer.

Rein technisch ist das durchaus möglich und wurde von uns bereits in Betracht gezogen, doch wir werden diese Änderung nicht einführen, um das Gameplay weiter ausgeglichen zu halten. Die wenigsten Spieler wären bereit, auf zusätzlichen ERA-Schutz zu verzichten, nur um etwas an Geschwindigkeit zu gewinnen. Am Ende würden manche Fahrzeuge einfach langsamer werden und das ist nicht das, was wir wollen.

Wir der Leopard 2AV auf Tier 6 zum Leopard 2 (2A0) geändert und der Leopard 2 auf Tier 7 zum Leopard 2A4, um dem Fortschritt des Abrams in 0.19 zu entsprechen?

Die aktuelle Situation mit dem Leopard 2AV auf Tier 6 ist Gründen des Gameplays geschuldet. Die ersten Produktionslinien des Leopard 2 waren dem frühen Abrams überlegen (besonders in Sachen Feuerkraft), bis der Abrams eine 120-mm-Kanone mit der M1A1-Version erhielt, weshalb sich der Leopard 2 und der M1A1 auf derselben Stufe befinden.

Kommentar hinterlassen