News Ticker

Armored Warfare Entwickler Q&A #9

Warum führt der IS-7 keine unterkalibrigen Geschosse mit sich? Sie wurden im wirklichen Leben getestet, ihre Mündungsgeschwindigkeit betrug 1200 m/s und die Durchschlagskraft 320 mm. Und warum gleicht der Schaden durch APHE-Geschosse dem durch kinetischer Geschosse, wenn APHE nach dem Durchschlag explodiert?

Was die erste Frage betrifft, so handelt es sich um einen Mythos, der auf falschen Quellen basiert und es leider auch in den Wikipedia-Artikel geschafft hat, obwohl diese Geschosse zu keinem Zeitpunkt existierten. Und selbst wenn sie existiert hätten, würden wir den Panzer nicht mit ihnen ausrüsten, weil er sonst zu stark für sein Tier werden würde. Aufgrund der Tatsache, dass es ein Premiumfahrzeug ist, trifft es im Kampf nur selten auf Fahrzeuge mit Rang 4 oder höher und die unterkalibrigen Geschosse würden seine Durchschlagskraft auf das Niveau von Tier-4-Fahrzeugen erhöhen (wie des T-64A oder des T-72). Was die APHE-Geschosse anbelangt, so werden wir ihre Schadenswerte in Zukunft erhöhen. Tatsächlich arbeiten wir bereits daran, die Vielfalt der Geschosse weiter auszuprägen. So verfügen kinetische Geschosse jetzt wieder über den Abpraller-Effekt (der Bolzen des Penetrators zerbirst).

Werdet ihr Premiumfahrzeuge über Tier 8 einführen?

Es gibt keine Pläne, Fahrzeuge dieser Art zu verkaufen. Es ist jedoch durchaus möglich, dass Gewinnfahrzeuge des 9. und 10. Rangs als Belohnungen bei großen Events, Storyline-Feldzügen und anderen Großaktivitäten im Spiel erhältlich sein werden. Und man wird sich ziemlich anstrengen müssen, um an sie zu gelangen.

Habt ihr überlegt, die dreifarbige Durchschlagsanzeige aus dem Spiel zu nehmen? Das Spiel wäre anspruchsvoller und interessanter, wenn man sich die Durchschlagszonen merken müsste.

Wir haben auch schon daran gedacht und sogar einige Experimente zu diesem Thema während der Entwicklung des Updates 0.19 durchgeführt. Allerdings würde ein kompletter Wegfall der Funktion den Aufbau der Panzerung für viele Spieler praktisch nicht nachvollziehbar machen, was dazu führen würde, dass einem bei einem Treffer nicht bewusst ist, ob man die Panzerung durchschlagen hat oder was allgemein mit dem Geschoss passiert ist. Wir haben jedenfalls vor, die Situation auf zweierlei Weise zu verbessern – visuell und spieltechnisch. Im Update 0.21 wird die Interaktion zwischen Geschossen und Panzerung angepasst (indem beispielsweise eine überarbeitete Version der Normalisierung kinetischer Geschosse wieder ins Spiel kommt), was wir in einem der kommenden Artikel näher beschreiben werden. Was die visuelle Seite betrifft, so wollen wir die Durchschlags- und Abpralleffekte überarbeiten, die bei einem Treffer ausgelöst werden und in weiterer Zukunft den Panzerungsinspektor und die Einschlagkamera einführen. Zu der Frage nach der Durchschlagsanzeige können wir zurückkehren, sobald das Verhältnis zwischen Geschossen und Panzerung klar verständlich und logisch sein wird.

Warum ist die Karte Geisterfeld im Update 0.20 deaktiviert?

Das ist nur vorübergehend. Wir sind gerade dabei, die Bespielbarkeit der Karte spürbar zu verbessern und sie wird schon bald ins Update 0.20 zurückkehren.

Ist die Einführung von persönlichen Missionen geplant, bei denen es Spezialpanzer zu gewinnen gäbe?

Nicht in exakt dieser Form, aber wir arbeiten an einigen interessanten Ideen, die gar nicht so weit von diesem Konzept entfernt sind. Wir werden euch in Kürze darüber informieren.

Könntet ihr die Option einführen, aktive Booster zu wechseln, bevor ihre Wirkung ausläuft?

Das ist etwas, was wir bereits in der Vergangenheit in Betracht gezogen hatten. Und es ist keine schlechte Idee.

Wird der CATTB den XM1A3 ersetzen, wie von den Entwicklern in Aussicht gestellt, oder wird er als separates Fahrzeug, bzw. gar nicht eingeführt?

Wir planen momentan, den XM1A3 in ein „Set“ aus vorhandenen Komponenten zu verwandeln. Ihr werdet euch zwischen der 140 mm ATACS-Kanone oder einer 120-mm-Kanone mit Fastdraw-Autolader entscheiden können. Beide Systeme wurden im realen Leben getestet, wenn auch nicht zur gleichen Zeit. Was den CATTB betrifft, so wird er aller Wahrscheinlichkeit nach in seiner realen Konfiguration als Fortschrittsfahrzeug oder Belohnungspanzer eingeführt. In anderen Worten werden wir ihn nicht in einen „Für alle Fälle“-Ersatz für den XM1A3 auf Tier 10 in Reserve halten.

Wäre es möglich, dass die aktuellen Fahrzeuge in Zukunft mehr Module zum Freischalten bekommen?

Ja. Momentan planen wir die Verbesserung der Einsatzmöglichkeiten vorhandener Module und Retrofits (zum Beispiel die Einführung eines präzisionssteigernden Retrofits in einem der kommenden Updates). Anschließend werden wir weitere freispielbare Fahrzeugmodule hinzufügen können, was auch für die Updates der nächsten Zukunft geplant ist.

Es gibt zahlreiche Berichte über schlecht funktionierende Retrofits – sind sich die Entwickler dieser Tatsache bewusst?

Ja, auch wenn die meisten dieser Probleme nicht direkt durch die Retrofits bedingt ist. So funktionieren zum Beispiel einige Retrofits mit Auswirkungen auf die Präzision durchaus korrekt, sind jedoch nicht im Interface zu sehen, was wir in einem der kommenden Updates ändern werden. Bei Retrofits, die sich auf das Nachladen auswirken, liegt das Problem in Synchronisationsstörungen zwischen Server und Client, die zu Nachladebugs und ähnlichen Fehlern führen. Auf jeden Fall ist geplant, diese Fehler in den Update-0.20-Versionen zu beheben.

Kommentar hinterlassen