News Ticker

Erklärungen zum Matchmaker für World of Tanks Konsole

Eines der größten Mysterien in World of Tanks (abgesehen davon, dass ihr nicht als rotes Team spielen könnt) ist, wie der Matchmaker Spieler sortiert und Teams erstellt. Ihr bekommt nun den Crashkurs, den ihr immer schon haben wolltet.

Erklärungen zum Matchmaker


Der Matchmaker findet ein Team von Spielern, die der Warteschlange für Zufallsgefechte beitreten. Dafür müssen einige Anforderungen erfüllt werden: Teams sollten ähnliche Klassen und Stufen haben und gleichzeitig in gewisser Weise voneinander abweichen, sodass die Strategie der Gefechte variiert. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist es, die Wartezeit so kurz wie möglich zu halten.

Folgendes wird berücksichtigt:

  • Fahrzeugklasse
  • Anzahl der Züge in der Warteschlange
  • Balance-Gewichtung
  • Gefechtsstufen

Folgendes wird nicht berücksichtigt:

  • Fahrzeugbeladung (Pakete, Ausrüstung, Verbrauchsmaterial)
  • Nationalitäten
  • Besatzungen
  • Können der Spieler

Bei der Erstellung eines Gefechts wird der Matchmaker zuerst teilnahmeberechtigte große Züge (4-5 Spieler) vermitteln, gefolgt von Artillerie und dann leichte Panzer mit Aufklärungs-Matchmaking. Nachdem dieses Kriterium erfüllt ist, werden andere Spieler ausgewählt, um die restlichen Positionen zu füllen. Das Gewicht des Teams ist hierbei so ausgeglichen wie möglich.

Hat der Matchmaker Probleme dabei, die Anforderungen für ein geeignetes Gefecht zu erfüllen, werden die Regeln etwas gelockert, um zu verhindern, dass Spieler zu lange in der Warteschlange warten müssen. Jedoch wird der Matchmaker niemals die Mindestanforderungen für Balance unterschreiten.

Kann der Matchmaker innerhalb von ungefähr fünf Minuten noch immer kein gutes Gefecht finden, werden Spieler zurück in die Garage geschickt.

Was sind Gefechtsstufen?


Gefechte finden auf 11 möglichen Gefechtsstufen (BT) statt und sollten nicht mit Fahrzeugstufen [I–X] verwechselt werden. Jedes Fahrzeug, abhängig von seiner Leistung, fällt in eine gewisse Palette von Gefechtsstufen, in denen sie kämpfen können. Gefechtsstufen werden nicht in der Garage angezeigt, jedoch wird die maximale Fahrzeugstufe angezeigt, die ein Fahrzeug in einem Gefecht trifft.


Anzeige max. Fahrzeugstufe

Die Tabelle unten zeigt die Gefechtsstufen an, der die Fahrzeuge angehören. Beachtet das spezielle Aufklärungs-Matchmaking für leichte Panzer in der Tabelle „Standard-MM-Gefechtsstufen“ und Premium-Fahrzeuge mit bevorzugtem Matchmaking in der Tabelle „Einzigartige MM-Gefechtsstufen“.

Die folgenden Tabellen sind zutreffend ab Update 3.7. Tabelle zum Vergrößern auswählen.

STANDARD

EINZIGARTIG


Balance-Gewichtung


Dies ist der Hauptfaktor in der Erstellung eines Gefechts. Jedes Fahrzeug hat eine Balance-Gewichtung und der Matchmaker versucht, das Gewicht beider Teams so ähnlich wie möglich zu halten und dabei spezielle Gewichtsanforderungen für die Balance des Teams zu erfüllen. Balance-Gewichtung erfolgt unter Berücksichtigung von Fahrzeugstufe und -typ. Gewisse Fahrzeuge werden jedoch individuell gewogen.

Ist ein Fahrzeug in der Tabelle „Individuell gewogen“ aufgeführt, trifft die Tabelle Standard-Fahrzeuggewicht nicht zu. Tabelle zum Vergrößern auswählen.

INDIVIDUELL

STANDARD

Züge


In einem Zug basiert die niedrigste Stufe, an der ein Zug teilnehmen kann, auf der niedrigsten gemeinsamen Gefechtsstufe aller Zugmitglieder. Die höchste Gefechtsstufe wird durch den Zugführer bestimmt.

Fahrzeuge mit unterschiedlichen Gefechtsstufen in einem Zug können zu ungewünschten Ergebnissen führen. Zum Beispiel: Wenn sich ein leichter Panzer der Stufe IV mit Aufklärungs-Matchmaking (bis zu BT 7) zusammen mit einem mittleren Panzer der Stufe IV mit Standard-Gefechtsstufe (bis zu BT 6) in einem Zug befindet, wird das Aufklärungs-Matchmaking den mittleren Panzer auf eine höhere Gefechtsstufe bringen; das bedeutet, dass dieser im Gefecht höchstwahrscheinlich unterlegen ist. Dasselbe passiert, wenn sich ein VIII Flagge  IS-3  (Standard-BT) zusammen mit einem VIII Flagge  IS-6  (bevorzugtes Matchmaking) in einem Zug befindet – der IS-3 wird den IS-6 auf eine höhere Gefechtsstufe bringen.

Züge mit zwei bis drei Spielern werden ähnlich wie Einzelspieler gewogen, während größere Züge mit vier bis fünf Spielern speziell gewogen werden: Der Matchmaker berücksichtigt die Größe des Zugs, die durchschnittliche Balance-Gewichtung der Zugmitglieder, die höchste Stufe der Zugmitglieder und die Stufenverteilung innerhalb des Zugs. Das bedeutet, dass Fahrzeuge in einem Zug schwerer gewogen werden können als individuell.

Gefechte mit mehreren Zügen tendieren dazu, zu Problemen mit der Balance-Gewichtung zu führen. Um dies zu berichtigen, wird der Matchmaker bei einem Überschuss von Zügen in der Warteschleife zuerst die Züge auswählen und dann die restlichen Plätze mit Einzelspielern füllen.

Wenn jedes Zugmitlied eine Pechsträhne mit ihren Gefechtsstufen hat, wird das nächste Gefecht eine „freundlichere“ Gefechtsstufe bekommen. Ob ein gewisses Gefecht gut oder schlecht bezüglich der Palette der Gefechtsstufen des Zugs war, wird für jedes Zugmitglied aufgezeichnet. Auf diese Weise sollte alles wie erwartet funktionieren, wenn Spieler Zügen bei- oder austreten.

Team-Liste: Hohe gegen niedrigere Stufen


Wir kennen das Gefühl, auf der Liste ganz oben zu stehen und das Gefühl zu haben, eine große Rolle zu spielen, und wie es ist, ganz unten auf der Liste zu stehen und das Gefühl zu haben, zu abhängig von eurem Team zu sein.

Was ihr nicht wisst: Findet der Matchmaker einen Spieler in zwei aufeinanderfolgenden Gefechten in der oberen Hälfte ihrer Gefechtsstufen (unten auf der Team-Liste), wird dieser beim nächsten Spiel in ein Gefecht in der unteren Hälfte ihrer Gefechtsstufen (oben auf der Team-Liste) geschickt. Das soll verhindern, dass Spieler in mehreren aufeinanderfolgenden Spielen im unteren Bereich ihrer Team-Liste platziert werden.

Ein gutes Beispiel hierfür ist der oft missverstandene IV Flagge  Pz.Kpfw. 38 (t) n.A. , ein leichter Panzer der Stufe IV, der die beliebten deutschen Panzer mit höheren Stufen anführt, aber auch über kniffliges Aufklärungs-Matchmaking (BT 4 bis 7) verfügt. Dieser leichte Panzer landet oft im unteren Bereich der Team-Liste. Wenn ihr in zwei aufeinanderfolgenden Spielen in Gefechte der Stufen VI oder VII geschickt werdet, wird das nächste Gefecht die Stufe IV oder V haben. Es gibt keine Einschränkungen betreffend der Anzahl von Gefechten, die in der unteren Hälfte der Gefechtsstufen gespielt werden können.

Regelübersicht Matchmaker


  • Die gesamte Balance-Gewichtung von gegnerischen Teams darf sich durch nicht mehr als 6,67 % unterscheiden.
  • Die Anzahl von Zugmitgliedern in gegnerischen Teams darf sich durch nicht mehr als ein Fünftel der Teamgröße (im Normalfall 3) unterscheiden.
  • Die gesamte Balance-Gewichtung der Artillerie in gegnerischen Teams darf sich durch nicht mehr als 20 % unterscheiden.
  • Die Anzahl der Artillerie in gegnerischen Teams darf sich durch nicht mehr als 1 unterscheiden.
  • Die Anzahl der Artillerie in einem einzigen Team darf ein Drittel der Teamgröße (im Normalfall 5) überschreiten.
  • Die gesamte Balance-Gewichtung von Aufklärern in gegnerischen Teams darf sich durch nicht mehr als 30 % unterscheiden.
  • Die Anzahl von Aufklärern in gegnerischen Teams darf sich durch nicht mehr als 1 unterscheiden.
  • Das obere Drittel von Spielern (im Normalfall 5) in gegnerischen Teams sollte die gleiche Stufe haben.

Wie bereits erwähnt, sollte der Matchmaker Probleme bei der Erfüllung der Anforderungen für ein Gefecht haben, werden die oben beschriebenen Regeln etwas gelockert, wenn der Spieler länger wartet. Jedoch wird der Matchmaker niemals die Mindestanforderungen für Balance unterschreiten.

  • Top-Spieler von jedem Team müssen die gleiche Stufe haben.
  • Die Mindestgröße eines Teams darf nicht unter 7 liegen (Erfahrungspunkte- und Silber-Faktoren werden erhöht, um den Mangel an Gegnern auszugleichen).

Kommentar hinterlassen