News Ticker

Titanfall 2: Kann es sich gegen Battlefield 1 durchsetzen?

Titanfall 2 ist nun seit dem 28.10.2016 auf dem Markt und viele hatten dem Spiel ein schlechtes Omen vorausgesagt, wo doch aus eigenem Hause mit Battlefield 1 ein unglaublich groß erwarteter Shooter ebenfalls debütiert ist. Ob Titanfall 2 unter dem Druck von BF1 zusammen gebrochen ist, oder sich so stark wie ein Titan schlägt, das wollen wir hier nun etwas beantworten.

504c9d7daa801916fab001f7a9fdeaef

Was ist Titanfall und ist es überhaupt Fair?

Zu Beginn sollte man aber für alle die Titanfall noch nicht kennen, erst einmal darauf eingehen um was es überhaupt in dem Spiel geht.

Es gibt verschiedene Mechs bei Titanfall 2, die so genannten „Titans“. Hierbei könnt ihr verschiedene Layouts und Klassen wählen, durch welche jeder Titan sich sehr individuell gestalten lassen kann. Diese stehen euch aber nicht immer zur Verfügung, ihr müsst diese erst im Laufe einer Runde freischalten um euch dann via Titanfall ins Cockpit zu werfen.

Man könnte nun vermuten das die Balance im Spiel sehr einseitig gestaltet ist und gerade die Titans das Spielgeschehen dominieren, aber Respawn hat hierbei beste Arbeit geleistet und das Balance im Game super hinbekommen. Auch als normaler Pilot kann man den Titans gehörig Schaden zufügen. Einzig und allein der Matchmaker ist aktuell noch einer der Kritikpunkte, denn als Neuling ist es gegen einen Stufe 30 Veteranen doch sehr schwierig und trägt nicht zur Motivation bei.

f8030be4d2d4e03ef9ff4b1dc198b0aa

Es gibt sogar einen Singleplayer!

Für gewöhnlich hat ein gutes Multiplayerspiel, wenn überhaupt einen sehr rudimentären Singleplayer. Dies geschieht oft im Stil von „XYZ ist der Böse, nun erledige Ihn“ und dabei wird stupide Mission an Mission gehängt, dies ist allerdings bei Titanfall 2 anders. Wobei die stärke von Titanfall 2 nun nicht eine Story im Stil von Christopher Nolan bietet, sondern durch die Symbiose aus dem gesichtslosen Hauptprotagonisten Jack Cooper und BT-7274. Diese beiden führen teilweise sehr lustige Gespräche und bringen damit einen sehr angenehmen Wind in das ganze. Besondern BT wächst einen damit über die Zeit sehr ans Herz und man will eigentlich gar nicht mit ihm in den Kampf ziehen, sondern viel lieber einfach mit ihm quatschen.

Spielerisch macht die Kampagne die nicht so starke Story mehr wie Wett und überrascht mit einer sehr abwechslungsreichen Umgebung, die auch bespielt werden will. Walljumps und co. sind hier ein absolut wichtiges Mittel und dienen nicht nur dem guten Feeling. Ob Kampfschiffe, Raumschiffwracks, oder Testareale gibt es hier alle möglichen Szenarien. Sogar kleine Puzzle-Elemente wurden eingebaut und bietet einen schönen Kontrast zur sonst so knallharten Action.

Mit ca. 6 Stunden Spielzeit dürft ihr kalkulieren um die Kampagne zu meistern. Natürlich ist dies nicht sonderlich viel, aber für ein Spiel welches die Wurzeln aus dem klassischen Multiplayer besteht und dort eigentlich seine Kompetenz hat, ist dies ein sehr ordentlicher Wert.

3e2ef33f55d67f5ef976bcda7084f332

Na was ist denn nun mit dem Multiplayer?

So nun aber noch ein paar mehr Details zu dem wichtigsten von Titanfall 2, dem Multiplayer! Es gibt insgesamt 12 Modi zur Auswahl, mit einem ganz neuen Modus genannt „Bounty Hunt“.

Gerade dieser Modus bietet auch das Herzstück denn hier kommt der meiste Nervenkitzel auf. Dabei geht es darum Geld aus Beutezügen zu sammel und das Geld im Anschluss auf unser Bankkonto einzuzahlen. Der Nervenkitzel liegt darin, dass sobald man stirbt 50% der eingesackten Kohle an den Spieler geht, der euch erledigt hat. Aus dem Grund das man sein hart erarbeites Geld nicht gerne abgeben will, kommt es hierbei dann natürlich zu besonders intensiven Kämpfen.

Die Terminals an denen ihr das Geld einzahlen könnt, sind dementsprechend hart umkämpft und wenn ein gegnerischer Titan einen kurz vor dem einzahlen daran hindern will, ist einfach atemberaubend spannend. Stupides sterben ist bei diesem Modus vernichtend und daher wird man gezwungen das Spiel etwas taktischer zu gestalten, daher ist hier alles etwas anders als beim „normalen“ Titanfall 2.

Natürlich gibt es auch Klassiker aus dem ersten Teil wie „Capture the Flag“, oder auch „Last Titan Standing“. Damit kommen auch Fans des ersten Teils wieder voll auf ihre Kosten und für jeden Geschmack sollte sich der richtige Modus finden lassen.

2e235d83d5ec17cfff482761319c13da

Fazit

Wer Titanfall schon im ersten Teil mochte, wird Titanfall 2 nun lieben! Es ist deutlich umfangreicher geworden und bietet nun auch endlich eine Kampagne, welche es wirklich lohnt auch gespielt zu werden. Der Umfangreiche Mehrspielermodus ist durch verschiedene Modi sehr gut durchdacht und bietet durch die verschiedenen freischaltbaren Objekte auch eine lange Spielmotivation. Zur Beginn gestellten Frage ob Titanfall 2 sich mit dem Release so kurz nach BF1 einen gefallen gemacht hat, muss man allerdings mit Jein antworten. Dies liegt aber nicht an Titanfall an sich, sondern mit deutlich zu wenig Spielern und daher hoffen wir, das die Titans hier bald den Turbo zünden, denn zu gönnen wäre dem Spiel ein Erfolg!

Kommentar hinterlassen