News Ticker

World of Warships: Neues zu den permanente Tarnungen, der USS Alabama und der neue Skill „Brandschutz“

Heute Abend gibt es leider kein Entwicklertagebuch, dafür aber einige Neuigkeiten aus dem öffentlichen Testserver 0.6.0.0.

Für folgende Schiffe wird es eine permanente Tarnung geben:

Japan: Aoba, Fuso, Nagato, Amagi
USA: Farragut, Independence, New Mexico
England: Leander
Russland/UdSSR: Budyonny
Deutschland: Nürnberg, Ernst Gaede, Bayern

Alle Schiffe der Stufe 6, außer der Ryujo und der Colorado haben nun eine permanente Tarnung. Die Tarnung kostet für ein Schiff der Stufe 6 1000 Dublonen und dabei gibt es folgende Boni:

  • +30% Erfahrung
  • +4% mehr Streuung bei gegnerischen Granaten
  • +3% mehr Tarnung

Weiter zur USS Alabama ST: Die Lebenspunkte von diesem Schiff wurden auf 63300 reduziert, dazu erhält sie folgende Boni:

  • Geringere Chance in Brand gesetzt zu werden.
  • mehr Erfahrungspunkte
  • geringere Chance auf Zitadellentreffer (Anm.: Wahrscheinlich durch den Tarnanstrich)
  • Effektivere Fla-Bewaffnung

Dazu gibt es folgende Boni durch den Tarnanstrich:

  • Die gleichen Boni wie jedes andere Premiumschiff
  • 75% weniger Schaden durch rammen
  • 99% weniger Chance auf Zitadellentreffer

Nun zu der überarbeiten Version von „Brandschutz“:

Der Skill „Brandschutz“ wurde gebufft, diese Fähigkeit reduziert nicht nur die Brandwahrscheinlichkeit um 7%, sondern bewirkt auch, dass die Aufbauten nur noch als eine Zone gelten und man dadurch nicht mehr als einen Brandherd hat.

Quelle: reddit.com

2 Kommentare zu World of Warships: Neues zu den permanente Tarnungen, der USS Alabama und der neue Skill „Brandschutz“

  1. Wow. Brandschutz hart gebufft, Brandschatzer auf GANZE 2% … Machs gute, HE Schleudernde Ibuki…

  2. „99% weniger Chance auf Zitadellentreffer“ – kann das so stimmen?

Kommentar hinterlassen