News Ticker

Aus dem World of Warships Supertest: Französische Zerstörer, 6 neue Premiumschiffe und die russische Kampagne

Französischer Stufe VIII Premiumkreuzer Bayard

bayard.png
Bayard.jpg

Es ist ein französischer leichter Kreuzer mit 4 x 3 152 mm Kanonen.

Die sichtbaren FlaKs und Sekundärbewaffunung sind 6 x 2 100 mm/55 CAD modèle 1945 Türme und 6 x 2 57 mm/60 ACAD modèle 1951. Außerdem Torpedos mit scheinbar 2 Dreifachwerfern je Seite.

Außerdem soll das Schiff einen Nachladebooster für die Hauptgeschütze haben.

Französischer Stufe V Premiumzerstörer Siroco

siroco
siro.jpg

Die Sirocco war ein französischer Kreuzer der Bourrasque-Klasse französischer Zerstörer, die während der 1920er gebaut wurden. Sie hat 4 x 1 130 mm Kanonen und 2 x 3 Torpedowerfer in der Schiffsmitte.

Sie nahm an der Evakuierung der Dunkerque teil, wurde aber von den S-Booten S-23 und S-26 zerstört.

Japanischer Stufe VIII Zerstörer Yuudachi

yuudachi.jpg

Die Yuudachi ist ein Zerstörer der Shiratsuyu-Klasse und wurde 1936 zu Wasser gelassen und 1937 in Dienst gestellt. Sie nahm im zweiten Weltkrieg an vielen Schlachten teil, insbesondere dem Gefecht um den Guadal-Kanal, wo sie von der USS Portland versenkt wurde, nachdem der amerikanische Zerstörer USS Sterett ihre Motoren außer Gefecht gesetzt hatte.

Sie soll ähnliche Torpedos wie die Asashio haben, aber mit 15 km Reichweite.

Japanischer Stufe X Kreuzer Yoshino

yoshi.JPG

Die “große Schwester ” der Azuma, die auf dem B-65 Design der Super-Kreuzer/Schlachtkreuzer.

Die Yoshino wird eine gebuffte Version der Azuma auf Stufe X mit verbesserten FlaKs und Panzerung. Sie hat auch 4 4-Fach Torpedowerfer, 2 auf jeder Seite, mit laut Wargaming guten Feuerwinkeln und 12 km Reichweite

Amerikanischer Stufe IX Premiumzerstörer Benham

ben.JPG
thumbnail (1).jpg

Die Zerstörer der Benham-Klasse wurden in den 1930ern gebaut. Die Klasse bestand aus 10 Schiffen. Alle Schiffe kamen im 2. Weltkrieg zum Einsatz, nur 2 davon wurden zerstört. 3 weitere wurden 1947 verschrottet. Die restlichen wurden bei Operation “Crossroad” verwendet und aufgrund der Strahlungen unbrauchbar.

Das Schiff hat 4 x 1 127 mm Kanonentürme und 4 4-fach Torpedowerfer, 2 an jeder Seite. Das Schiff hat allerdings augenscheinlich nur ein paar 12,7mm FlaKs.

Russisches Stufe X Schlachtschiff Slava

slava.JPG

Die Slava scheint das gleiche Modell wie die Kreml zu haben, basiert also auch auf dem russischen Schlachtprojekt 24.

Das Schiff soll etwas weniger Schaden pro Minute als die Kreml haben, dafür aber genauer sein- laut WG ein “Sniper mit guter Panzerung”.

Die französischen Zerstörer

Die Zerstörer werden wohl vorerst, wie Le Terrible, keinen Nebelwerfer , aber ab Stufe VI einen Booster für die Nachladezeit der Hauptgeschütze als Konsumgut haben. Außerdem erhalten sie einen besonderen 20% Maximalgeschwindigkeit Boost, und auf hohen Stufen haben sie sehr schnelle Torpedos (75 Knoten), mit 8km Reichweite.

Stufe II: Enseigne Gabolde

t2.JPG

Die Enseigne Gabolde ist ein Zerstörer der Enseigne Roux-Klasse. Wegen Verzögerungen durch den ersten Weltkrieg wurde sie erst 1923 fertig gestellt. Sie diente bis zur Außerdienststellung 1936 in der französischen Marine. Die Schiffe hatten 3 einzelne 100mm Kanonen und 2 doppelte 450mm Torpedowerfer

Stufe III: Fusilier

t3.JPG

Für dieses Schiff gibt es keine bekannten Infos

Stufe IV: Bourrasque

Die Zerstörer der Bourrasque-Klasse wurden in den 1920ern gebaut und im zweiten Weltkrieg eingesetzt. Die Bourrasque selbst hat an Operation Dynamo teilgenommen, um die Dunquerque zu retten, wurde aber dort von einer Mine versenkt, wobei 500 der 1.2000 Besatzungsmitglieder starben. ´

Sie hat 4 einzelne 130 mm Geschütze und 2 Dreifache 550 mm Torpedowerfer mittig am Schiff.

Stufe V: Jaguar

t5.JPG

Die Jaguar ist ein während den 1920ern gebauter Zerstörer der Chacal-Klasse. Zu Beginn des 2. Weltkriegs hatte sie Eskortmissionen im Atlantik, bis sie aufgrund einer Kollision 5 Monate repariert werden musste. Sie nahm danach im Mai 1940 an der Schlacht um Frankreich teil, wo sie von einem deutschen E-Boot getroffen wurde. Sie schaffte es an Land, wurde aber aufgrund des hohen Schadens nie repariert.

Sie hat 5 130 mm Kanonen und 2 dreifache 550 mm Torpedowerfer.

Stufe VI: Guepard

t6.JPG

Die Guépard-Klasse wurde in den späten 1920ern produziert. Sie diente zwar im 2. Weltkrieg, aber es agb keine besonderen Geschichten und die meisten der Schiffe wurden in Toulon 1942 versenkt, darunter auch die Guepard.

Das Schiff hat 5 138.6 mm Kanonen und 2 dreifache 550 mm Torpedowerfer.

Stufe VII: Vauquelin

t7.JPG

Die Vauquelin-Klasse großer Zerstörer wurde in den 1930ern gebaut und hatte auch keine herausragende Geschichte: ein Schiff wurde in inem Torpedo-Vorfall verloren, ein weiteres von einem britischen Torpedobomber versenkt, under der Rest 1942 in Toulun.

Das Schiff hat 5 138 mm Kanonen und 2 doppelte 550mm Torpedowerfer auf jeder Seite sowie mittig einen Dreifachwerfer.

Stufe VIII: Le Fantasque

t8.JPG

Die Le Fantasque-Klasse großer Zerstörer wurde in den 1930en gebaut und war sehr schnell. Die Le Terrible war sogar der schnellste Zerstörer der Welt mit 45,1 Knoten. Alle Schiffe der Klasse wurden im 2. Welkrieg eingesetzt, nur die L’indomptable wurde 1942 in Toulon versenkt, die L’Audacieux bei einem Bombardement der Alliierten 1943.

Die anderen kämpften zunächst unter Vichy Frankreich und traten dann den Alliierten bei, bis auf die Le Triomphant, die sich der freien französischen Marine anschloss.

Das Schiff hat 5 138 mm Kanonen und 3 dreifache 550mm Torpedowerfer, 1 auf jeder Seite des Schiffes und 1 mittig.

Stufe IX: Mogador

t9.JPG

Die Mogador-Klasse großer Maschinen wurde 1935 zu Wasser gelassen. Auch wenn die Schiffe als Zerstörer klassifiziert sind, sind sie fast leichte Kreuzer aufgrund ihrer Bewaffnung und Verdrängung. Mit maximal 39 Knoten waren die Schiffe außerdem sehr schnell.

Die Mogador und Volta waren 1940 in Mers-el-Kébir in, aber während die Volta ohne Schaden entkam, wurde die Mogador am heck getroffen. Das Schiff wurde schnell repariert und beide kamen für Reparaturen und Umbauten nach Toulon, wo man sie 1942 versenkte.

Das Schiff hat 4 doppelte138 mm Kanonen und 2 doppelte 550mm Torpedowerfer, einen auf jeder Seite.

Stufe X: Kléber

t10.JPG

Das Schiff wurde nach Jean-Baptiste Kléber, einem französischen General des 18. Jahrhunderts benannt.

Sie ist ein Redesign einer verbesserten Mogador-Klasse.

Das Schiff hat 4 Doppeltürme, die wie die der Mogador sein sollten. Außerdem 4 Dreifachwerfer, 2 auf jeder Seite. Mit der Flagge Sierra Mike erreicht sie 55 Knoten.

Die russische Kampagne

Die russischen Schlachtschiffe werden wie schon Reihen zuvor mit Events und Updates zu ihnen vorbereitet und released.

Es wird Spezialcontainer geben, durch die man besondere Missionen erhalten kann, um die russischen Schlachtschiffe von Stufe V bis VIII bereits früher zu spielen.

“Ehre und Ruhm” Event

hag.jpg

Es wird ein weiteres Event im Stile von “Go Navy!” mit den amerikanischen Kreuzern geben: Ehre und Ruhm. Das Konzept wurde dabei verbessert, die Regeln bleiben aber gleich.
Täglich wird man zwischen Team Ehre und team Ruhm wählen können- verliert ein team einen Tag, erhält es dafür am nächsten Tag Buffs. Es können Token verdient werden, um besondere Tarnungen, unter anderem permanente für die Vladivostok, Chapayev, Kiev, Ognevoi und Lenin zu erhalten.

Hafen “schwarzes Meer”

thumbnail.jpg

Der Hafen hat die Farben der jeweiligen Teams.

Quelle: https://thedailybounce.net

H3nr1k2011
Über H3nr1k2011 (1200 Artikel)
Ich übersetze Hier für euch :P Fehler dürft ihr gerne melden, aber hört auf mich dafür zu hassen^^
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.