News Ticker

Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 12.09.

Guten Abend zusammen,

das heutige Entwicklertagebuch zu World of Tanks ist vom Panzer Tag 2017, dort haben Anton Pankov und Slava Makarov ein paar Fragen beantwortet.

Folgende Aussagen gab es von Anton Pankov:

  • „Polen ist einer der aktivsten Nationen die World of Tanks spielen. Es gibt mehr polnische Spieler (2,9 Mio) als Weißrussen (2,0 Mio.).“
  • „Es gibt ein steigendes Interesse von Chinesen an dem Spiel und die deutschen Spieler mögen es Panzer zu sammeln – die deutschen Spieler haben die seltensten Panzer.“
  • „Es gibt Pläne spezielle Besatzungen einzuführen.“ (Anm.: Mit speziellen Besatzungen sind hier Nationen gemeint die keinen Forschungsbaum erhalten werden)
  • Die e-Sport Sektion bringt Wg keinen Profit ein. Die Entwicklung von Turnieren für Spieler zwischen 30-40 Jahren ist unterwegs. Man nennt sie „unprofessionelle Liga“.

Dazu hat Slava Makarov folgendes gesagt:

  • „Das Eintauschen von Panzern sollte ursprünglich in der Veröffentlichungsversion von World of Tanks implementiert sein.“
  • „Es gibt Pläne das User Interface zu ändern, sowohl neue Elemente als auch überarbeitete Elemente.“
  • „Das Interface der Persönlichen Aufträge ist nicht perfekt und soll bald überarbeitet werden.“
  • „Die HD-Karten sollen sehr bald auf dem Sandboxserver gestestet werden. Wargaming versucht derzeit so viel wie möglich zu optimieren.“
  • „Wargaming nimmt den Clan War sehr ernst und möchte vorherige Fehler beheben.“
  • „Die italienischen Panzer müssen in das Spiel implementiert werden und der Forschungsbaum wird nur italienische Panzer beinhalten, dazu auch Nachkriegsmodelle.“
  • „Fahrzeuge mit Panzerabwehrlenkwaffen wird es wahrscheinlich nicht im normalen Spiel geben. Vielleicht in einem Spezialmodus oder in WoT Blitz.“
  • „Wargaming hat die Veröffentlichung von unfertigen Content und unfertigen Modis gestoppt. Die Einführung von neuem Content geschieht nun gründlicher und vorsichtiger, dies ist auch der Grund warum WG den Sandboxserver für neue Ideen nutzt.“
  • „Bei der Balance Abteilung gab es personelle Veränderungen, vor allem bei den hohen Positionen.“
  • Das ausbalancieren von alten Premiumpanzern kann sehr schwer sein, wenn etwas geändert wird, löst die Unzufriedenheit bei einigen Spielern aus oder andere Spieler denken es wäre nicht genug. Slava wartet derzeit auf den „grauenhaften“ Moment, wenn WG sich für eine Überarbeitung des KV-5 entscheidet.
  • Das neue 2D Anpassungssystem wird, falls alles gut geht, es bald auf dem Sandboxserver geben, man arbeitet gerade an einem Prototypen. Spielern wird es dadurch möglich sein Farben, Größen der Flächen etc. einzustellen. Dieser Mechanismus erfordert zu dem eine Verbesserung am Interface.
  • „Die 3D Anpassung ist in der Tat ein neues Interface und Wg arbeitet derzeit auch daran.“
  • „Das neue Anpassungssystem sieht gut aus und wird den Spielern viele Möglichkeiten geben. Dennoch wird es Spielern nicht möglich sein, den Panzer rosa anzumalen.“
  • „Wargaming arbeitet an einem neuen Neujahrsevent.“
  • „Sergey „SerB“ Burkatovskiy war entsetzt über Panzer mit einem eingeschränkten Matchmaking und nun steht es fest, dass dies ein Fehler war. Es gibt einige Probleme mit einigen dieser Fahrzeuge und Wargaming bereitet sich gerade vor diese zu überarbeiten. Es ist gut möglich, dass es bei einige Panzern nicht gelingen wird, in dem Fall ist WG bereit eine Rückgabe Option anzubieten.“
  • „Früher oder später wird es Radfahrzeuge im Spiel geben, aber bevor dies geschieht muss noch viel getan werden u.a. Physik.“
  • „Es gibt genug historische Radfahrzeuge um mit ihnen einen Forschungszweig der leichten Panzer bis zur Stufe 10 zu füllen, dennoch wird es sie in der nächsten Zeit nicht geben.“
  • „Das Feature seine Statistik zu verbergen sollte eingefügt werden, aber es gibt da ein paar Feinheiten die dies verkomplizieren. Wargaming denkt, dass dieses Feature zusammen mit den erlaubten Mods möglich sein soll, aber dies wird nur geschehen, wenn der Client für Mods geschlossen ist und darum wird sich gerade gekümmert.“ (Anm.: Also frühestens Mitte/Ende 2019, da WG alle Mods vorher testen will bevor sie im Modportal erhältlich sind.)

Quelle: https://thedailybounce.net/

6 Kommentare zu Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 12.09.

  1. „Bei der Balance Abteilung gab es personelle Veränderungen, vor allem bei den hohen Positionen.“

    Hahaha xD

  2. Naja viele Pläne und viel Nebulöses.Wie immer halt nichts genaues weiß man nicht. Und das mit dem KV-5 ist ein schlechter Witz.Man redet seit Jahren davon denn Panzer zu überarbeiten und passieren Tut NIX. Naja vieleicht schaffen sie es ja bis 2019/20 einiges davon umzusetzen.Ich glaubs nicht.

  3. Schon wieder Änderungen am User Interface ?
    Werden wir mit noch mehr Bildchen oder ähnlichem zu gemüllt.?
    Bei dem Interface der Pers.Missionen wäre es schön dann bei erfüllter Mission zu sehen mit welchen Panzer man das erledigt hat. Nach ein paar Tagen hat man dass ja schon vergessen und wenn man gefragt wird mit welchem man das erledigt hat kann nicht darauf antworten.(z.B um einem Clanmember/Freund zu helfen der gerade die Mission machen will/muss)
    Wenn schon das UI geändert wird gebt den Spielern doch die Möglichkeit das man sich in dem Clanchat auf „AFK“ setzen kann. (So ähnlich wie man ja in der F-Liste sehen kann welcher Freund gerade in einem Battle ist)
    Lol Panzer mit Lenkwaffe, dann können sie gleich die „Stalinorgel“ implementieren

  4. „Sergey „SerB“ Burkatovskiy war entsetzt über Panzer mit einem eingeschränkten Matchmaking und nun steht es fest, dass dies ein Fehler war. Es gibt einige Probleme mit einigen dieser Fahrzeuge und Wargaming bereitet sich gerade vor diese zu überarbeiten. Es ist gut möglich, dass es bei einige Panzern nicht gelingen wird, in dem Fall ist WG bereit eine Rückgabe Option anzubieten.“

    wow – das sind mMn big news, das klingt ja so als wollten sie das eingeschränkte MM von den Panzern komplett entfernen und diese neu zu balancieren. Das wäre mal genaial und sehr mutig, wenn sie das durchziehen. Woran ich noch nicht glaube 🙂

  5. „Bei der Balance Abteilung gab es personelle Veränderungen, vor allem bei den hohen Positionen.“

    Solange dort ein Russe das Sagen hat, wird es auf jeden Fall keine positiven Änderungen zu Gunsten Deutscher Panzer geben.

  6. Andere Besatzungen anderer Nationen..interessant.Also ehrlich ich mag das Spezial MM der alten Prems. Nichts besseres. Und entschädigen,umtauschen, etc. Wird nicht ausreichen.
    Und eine Rückgabe Option kann das nicht entschädigen bei. Z.b. E25. Bin gespannt was sie noch anbieten werden. Da müssten buffs kommen für die Panzer das es knallt , wenn sie das SMM entfernen . VIEL SPASS

Kommentar hinterlassen