News Ticker

Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 18.08.

Endlich gibt es mal wieder ein Entwicklertagebuch zu World of Tanks, denn „TollhouseFrank“, der amerikanische Reddit Familien Community Koordinator, hat die Entwickler Audrey and Anton B. befragt. Viel Spass beim Lesen!

  • F: „Wird es für WoT PC auch einen Singleplayermodus geben wie es WoT Konsole hat?“
    Andrey: „Ja, wird es. Wir haben bereits Tests mit einem CoOp PvE Modus im letzten Jahr getestet (dem Bootcamp für neue Spieler und das Halloweenevent) und wir planen bald mehr PvE orientierte Aktivitäten. Das eigentliche Ziel ist aber eine technische Basis für WoT PC zu schaffen und diese zu testen bevor es Richtung Singleplayermodus/KoOp PvE Modus geht.
  • F: „Wird es einen Zuschauermodus für Bollwerk und ClanWar geben?“
    Anton B: „Vor einigen Monaten haben wir Elemente für einen neuen Zuschauermodus im Frontlinienmodus getestet. Wenn wir damit fertig sind, wäre es eine Überlegung wert.
  • F: „Schauen sich die Entwickler das RNG an und soll da irgendwas geändert werden?“
    Anton B: “ Es gibt viele RNG Elemente im Spiel. Generell kann man sagen, wenn ein Spieler von RNG spricht, meint er den Schaden oder den Durchschlag. Diese sind aber nur im Spiel um die Panzerung und die Granatenqualität und andere Variabeln zu berechnen, dies ist aber zu Komplex um es in Echtzeit zu machen. Beispiel: Viele gegossene Türme haben wegen ihrer komplexen Form eine unterschiedliche Panzerungsstärke und um dies zu simulieren haben wir einen Zufallsfaktor für jeden Schuss eingebaut. Dennoch schauen wir uns gerade das RNG an, genauer gesagt die Schussverteilung im Fadenkreuz, ich darf keine Details nennen, aber wir versuchen das Zielen vorhersehbarer zu machen und mehr die Eigenschaften der Kanonen einzubeziehen, also Vor- und Nachteile.“
  • F: „Wäre ein +1/-1 MM nicht einfacher für den Matchmaker?“
    Anton B: „Das derzeitige MM unterstützt 2 stufige Gefechte und wir haben keine Anzeichen bei den Spielern gefunden, dass sie es mehr mögen als 3 stufige Gefechte. Das Problem was wir derzeit mit dem MM haben, hängt mit der Codestruktur und der Anwendung vom Server zusammen und nicht mit den generellen Regeln des MM. Nach dem starken Feedback aus der Community wegen den geplanten Änderungen an den Premiumpanzern mit eingeschränkten MM schauen wir uns nun den „Kern“ des MM an um diesen umzustruktieren. Nachdem dies geschehen ist müssen uns das MM erneut ansehen um sicherzustellen, dass die Änderungen nicht von den alten Anforderungen überlagert werden. Ich verspreche, dass wir uns auch die +X/-X Regel anschauen werden.“
  • F: „Warum gab es Schwerpunkt darauf Karten so zu ändern, dass sie ein „Distanzspiel“ unattraktiv machen?“
    Anton B: „Wir hatten nie einen solchen Schwerpunkt. einige unserer neueren Karten wie Gletscher oder die kommende Karte Studzianki bietet viele Möglichkeiten für ein „Distanzspiel“. Abgesehen davon hab ich in unserem Spiel schon Beschwerden gehört, dass es zuviel „Buschsniping“ gibt…😉“
  • F: „Wird es leichte britische Panzer geben?“
    Anton B: „Leider nicht mehr dieses Jahr. Wir sind gerade dabei die Produktionspläne für das Jahr 2019 zu besprechen und ich werde diesen Punkt definitiv ansprechen.“
  • F: „Wie schaut es mit der Account Roaming Idee aus? Wurde sie verworfen? Es wäre ziemlich cool mit Freunden von anderen Servern zu spielen.“
    Anton B: „Sie wurde nicht komplett verworfen, aber es würde nur eine kleine Minderheit der Spieler betreffen. Wir haben uns entschieden, dass wir es und dieses Jahr nicht anschauen um andere Features voranzutreiben. An dieser Stelle: Tut mir leid für dich.“
  • F: „Gibt es Pläne sich die Physik nochmal anzuschauen? Denn es gibt einige Merkwürdigkeiten bei Gebäuden, Steinen und wie ein Panzer umkippt.“
    A: „Ja, beides wird sich angeschaut und überarbeitet, also die Fahrzeugphysik und die Kollisionsobjekte. Dennoch endet es meist so, dass wir ein Problem beheben und dafür ein anderes schaffen, da es eine fast unendliche Anzahl an Möglichkeiten gibt wie ein Spieler gegen etwas fahren kann. Manchmal muss man mit etwas aufhören wenn es „gut genug “ ist, denn sonst macht man es schlechter.“
  • Man arbeitet derzeit an der Überarbeitung der niedrigen und mittleren Stufen.

Quelle: https://thedailybounce.net

 

2 Kommentare zu Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 18.08.

  1. Auf Diversen Karten gibt es immer noch schwebende Avatarsteine.

  2. Kein Wort dazu, ob die die Premiummunition anpassen.

Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.