News Ticker

Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 22.08.

Guten Abend zusammen,

das heutige Entwicklertagebuch zu World of Tanks ist wieder mit Anton Pankov, die Aussage stammen aus einem Entwicklervideo von Wargaming. Viel Spass beim Lesen!

  • Zusätzlich zu den chinesischen Panzerjägern wurde auch ein chinesischer Artilleriebaum erstellt, aber es ist noch nicht geklärt ob er veröffentlicht werden soll oder nicht.
  • Der WZ-120G FT, der Stufe 9 Premium Panzerjäger der Chinesen wird nur auf dem chinesischen Server erhältlich sein, die anderen Regionen können der WZ-120-1G FT erwarten.
  • KongZhong (Die Partnerfirma von WG auf dem chinesischen Server) stellt an WG viele Anfragen bezüglich einzigartige Besatzungen, Panzer und Karten.
  • Der Waffenträger E-100 ist so ein Beispiel für KongZhong. Wargaming wird ihn nicht als Premiumpanzer in anderen Regionen in teuren Paketen verkaufen. Anton: „Das Geld ist es die Negativität nicht wert. Es wäre einfach total daneben.“
  • Viele Spieler fragen nach Premium Panzer der Stufe 9 und 10. Es gibt Ideen dazu dies zu verwirklichen, aber Wargaming hat diesbezüglich viele Bedenken, vor allem bei Stufe 9. Es wird nicht sobald geschehen und es gibt eine grosse Chance, dass es dies nie geben wird.
  • „Der Austausch des FV215b mit dem Super Conqueror ist eine kurzfristige Entscheidung und die Idee kam von Murazor.“
  • Wargaming plant viele Panzer auszubalancieren, nicht nur hochstufige Panzer. Im Moment liegt der Fokus auf „einem Dutzend Panzer“ die viele Probleme beheben könnten.
  • Es gibt Pläne und Ideen zu den russischen Panzern, wenn der IS-4 ersetzt oder im Forschungsbaum verschoben wird, werden Spieler ihn in der Garage behalten. Zur Zeit ist das Hauptproblem einen vernünftigen Ersatz zu finden, es könnte der ST-II, mit den 2 Kanonen sein, aber es gibt da ein paar technische Probleme.
  • Der nächste Patch wird 9.20.1 sein.
  • Anton glaubt, dass durch den WZ-111 Model 5A sich der IS-7 eher schlecht anfühlt, abhängig von den Daten wird er vielleicht angepasst.
  • Alle Patches bis Februar-April 2018 werden sich mit Balancing befassen, sei es ersetzen von Panzern oder Änderungen an Panzern.
  • Wargaming möchte gerne mit dem KV-5 auf dem Supertestserver experimentieren, aber sie hatten Probleme. In jedem Fall müssen Panzer mit einem speziellen Matchmaking neu ausbalanciert werden und dies wird in gewisses Maß an Unzufriedenheit mit sich bringen. Es dazu gibt es bis jetzt noch keine Entscheidung, Wargaming möchte sich alle Optionen offen halten. Eine Möglichkeit ist das spezielle Matchmaking zu entfernen, eine andere wäre eine Rückgabe und Vergütung, oder einfach eine Ausbalancierung und entfernen des speziellen Matchmaking.
  • Mit der Einführung des neuen Bewertungssystem hofft WG, dass die Spieler sich von der Accountstatistik entfernen und sich dem „Skill“ auf bestimmten Panzern nähern.
  • Im Moment arbeitet WG an einem Modportal, dies ist in der Alphaphase. Leider geht die Arbeit nur langsam voran und WG möchte noch einige Mods ins Spiel übernehmen. Hauptziel ist es, die Möglichkeit Mods zu erstellen und zu nutzen zu verhindern, wenn diese nicht auf dem Modportal verfügbar sind.
  • Der Test an den Ranglistengefechten wird weitergehen, aber WG hat bereits eine finale Version erstellt, Änderungen hängen davon ab wie der nächste Test läuft.

Quelle: https://thedailybounce.net

9 Kommentare zu Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 22.08.

  1. *Anton glaubt, dass durch den WZ-111 Model 5A sich der IS-7 eher schlecht anfühlt, abhängig von den Daten wird er vielleicht angepasst.*

    Ich finde der WZ ist im vergleich zum IS-7 viel leichter zu zerstören. Aber wie es bei dem Sowjetischen Wargaming ist: Wehe ein Panzer ist besser als eine Kommunissten-Kübel.

    Guten Tag noch Genossen *

    • ehm grad mal beide panzer bei tanks.gg verglichen. Abgesehen von etwas schlechteren Mobility-Werten und leicht schwächeren Frontpanzerung ist der WZ dem IS7 weitaus überlegen. Und wenn du ehrlich bist, sobald jemand nen IS7 sieht, wird auf wn8 umgeladen und dann geht der IS7 genau so schnell down.

  2. Wenn Panzergruppen generalüberholt werden, müssen auch die PremPanzer angepasst werden. Kann nicht sein, dass Panzer nur weil sie Premiumstatus haben, nun teilweise OP sind im Vergleich zu Panzern der gleichen Stufe. Das fing damals schon mit dem E25 an – der verliert seinen Camo-Bonus nicht beim feuern – WTF. Die leFH ist seit dem Patch noch nerviger geworden. Und von dem Type 62/64, M41GF, 13 57GF will ich gar nicht erst reden.

  3. (Gelöscht)

  4. Mit der Einführung des neuen Bewertungssystem hofft WG, dass die Spieler sich von der Accountstatistik entfernen und sich dem „Skill“ auf bestimmten Panzern nähern.
    Was soll das denn bedeuten? Kann da jemand weiterhelfen?

    • Ich denke die wollen anstelle des jetziges Overall Ratings des Accounts ein spezielles Rating für jeden Panzer im Wehrpass einführen

    • Ich denke es geht um die persönliche Wertung und die WN8, beides Ultraleicht zu manipulieren und oftmals nicht aussagekräftig. Die Wertung „SKILL“ von der gesprochen wird ist denke ich die XTE. Liege ich da richtig?

Kommentar hinterlassen