News Ticker

Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 24.02.

  • In Patch 1.0 wird die Option entfernt, Premium-Konsumgüter und Munition für Gold zu kaufen. So wird eine Überarbeitung der Premiummunition einfacher. Aktuell gibt es 3 mögliche Lösungen:
    • Premiummunition entfernen und dafür eine andere Munitionsart einführen.
    • Premiummunition nur für Gold erhältlich machen.
    • Die Ökonomie von Goldmunition komplett überarbeiten.
  • WG möchte, dass Spieler ihre Besatzungen so mit Fertigkeiten versehen, dass diese lang spielen können. Andererseits könnte eine unübliche Fertigkeitenwahl den Gegner überraschen.
  • Es ist geplant, dass man die Nationalität von Besatzungsmitgliedern einmalig ändern kann.
  • Wahrscheinlich wird 6. Sinn als Stufe0-Fertigkeit kommen, wenn im nächsten Jahr das Besatzungssystem 2.0 kommt.
  • Es wird an der Skalierung im HD Client gearbeitet.
  • Es gibt keine Pläne, etwas am RNG zu ändern.
  • Premiumpanzer für Anleihen sind geplant.
  • Es gibt keine Pläne, die Zahl leichter Panzer im Spiel zu reduzieren.
  • Es gibt keine Pläne, Premiumspielzeit als Belohnung für eine bestimmte Spielzeit oder Gefechtszahl zu verteilen.
  • Die Lootkisten kamen gut an, aber es wird sie nur während Events geben.
  • PvE ist geplant.
  • Server-Replays sind in Entwicklung.
  • Später dieses Jahr gibt es Motivationen für alte Spieler.
  • Panzerpersonalisierung ist in 3 Phasen geteilt. Phase 1 ist shcon im Spiel. Phase 2 ist mehr Personalisierung in 2D. Phase 3, verbesserte 3D Personalisierung, ist am schwersten, aber sie soll dieses Jahr noch kommen.
  • Es sind keine Änderungen an den Persönlichen Aufträgen der 2. Welle geplant.
  • Es wird als Tutorial keine Mini-Missionen für Anfänger geben, aber einen Helfer, der die eigenen Fehler in Echtzeit anzeigt.
  • Weitere Dinge die geplant sind oder worüber diskutiert wird sind: Ausschalten von Freundbeschuss, neue Sprachkommandos, den Spitznamen verstecken, eine Datenbank verifizierter Mods, und Mods, die ins Spiel integriert werden.
  • Der Super Conqueror wird untersucht.
  • Es wird von WG ein Bot entwickelt, der wie ein Spieler mit 48% Siegrate spielt, um Panzer zu testen.
  • Nach 1.0 werden kleine Karten wie Ensk oder Karelien überarbeitet.
  • Jede neue Ausnahme im Matchmaker sorgt für viel Zusatzlast.
  • Es gibt aktuell keine Probleme mit der Arty.
  • Es wird darüber nachgedacht, Artyspieler, die sich ertränken, zu bestrafen.
  • Es sind keine Änderungen am Type 5 schwer geplant.
  • Es wird ein neues Empfehlungsprogramm geben.
  • Historische Gefechte wird es nur im PvE geben.
  • Die ersten Gefechte in Stock Panzern wird man Top Tier sein.
  • Die persönlichen Aufträge sind aktuell für 3 Saisons geplant, und man wird sie parallel abschließen können.
  • Es werden sich alle Spezial-und Belohnungsfahrzeuge noch einmal angesehen.
  • Der T-22 Medium ist ein abgeschlossenes Kapitel.
  • Es wird darüber diskutiert, ob gewertete Gefechte für andere Stufen kommen sollen.

Quelle: https://thearmoredpatrol.com/

 

 

H3nr1k2011
Über H3nr1k2011 (1148 Artikel)
Ich übersetze Hier für euch :P Fehler dürft ihr gerne melden, aber hört auf mich dafür zu hassen^^
Kontakt: Webseite

7 Kommentare zu Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 24.02.

  1. „Premiummunition entfernen und dafür eine andere Munitionsart einführen.“
    Raketen, Minen oder Photonentorpedos?

  2. Also alles wird noch beschissener.

  3. Allgemein sollten alle spieler die sich freiwilig ertränken bestraft werden nicht nur artyfahrer
    Jeder der sich ertränkt 0 xp und 0 credits währe doch mal nen anfang

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.