News Ticker

Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 25.02.

Guten Abend zusammen,

auch heute Abend gibt es ein Entwicklertagebuchzu World of Tanks, da auf dem WG Community Treffen in Minsk sehr viel mit den Entwicklern diskutiert worden ist und hier die wichtigsten Punkte.

  • Wargaming möchte damit anfangen, dass man Replays einschicken kann, wenn man blockiert oder geschoben wird, dies soll über eine Email Adresse laufen, falls das Replay „akzeptiert“ wird erhält der Täter eine Strafe und das Opfer eine kleine Entschädigung.
  • Anton Pankov hat sich berichtigt und sagte, dass die Änderungen an der Premiummunition erst in dem Patch nach 1.0 gemacht werden, dabei soll als erstes der Goldpreis für Premiummunition entfernt werden, danach soll es weitergehen.
  • Der Grund warum erst der Goldpreis von der Premiummunition entfernt wird ist, dass Spieler immer noch diese Munition für Gold kaufen und damit kann man diese nicht so einfach anpassen und ändern, da dies in einige Ländern verboten ist.
  • Es gibt verschiedene Ideen für die Überarbeitung der Premiummunition, wie unterschiedliche Granatentypen mit der ein Typ mehr Schaden/weniger Durchschlag und ein anderer Typ mehr Durchschlag/weniger Schaden hat und/oder der eine oder andere Typ eine niedrigere Vhat.
  • Je nach dem was man mit der Premiummunition macht wird die Ökonomie im Spiel angepasst.
  • Die Idee, dass Premiummunition ur für Gold zu kaufen ist steht nicht zur Debatte.
  • Historische Gefechte wird es nur als ein PvE Event geben.
  • Erstmal wird das abwählen bestimmter Karten nicht funktionieren, da es zur Zeit ein relativ instabiles MM gibt und der Pool der HD-Karten recht begrenzt ist. Man könnte vielleicht darüber später sprechen, wenn das MM und die Anzahl der Karten größer ist.
  • Die Besatzungsfähigkeiten sollen überarbeitet werden und man soll mehr Freiheiten haben was Crew Skillung angeht.
  • Die Überarbeitung der Besatzungsfähigkeiten wird sehr wahrscheinlich nicht dieses Jahr geschehen, aber man will man  sie zumindest dieses Jahr noch testen.
  • Das Interface der Besatzung soll überarbeitet werden.
  • Es soll möglich sein die Nation bei den weiblichen Besatzungsmitgliedern zu ändern, allerdings nur einmal.
  • In diesem Jahr soll es 4 Fun Modis geben wie den Fussballmodus.
  • Die meisten Änderungen an den hohen Stufen sind gelaufen und nun will man sich um die Forschungsbäume kümmern.
  • Wargaming nimmt sich vor Panzeränderungen und den Austausch von Panzern frühzeitig anzukündigen, also etwa 2 Monate vorher.

Quelle: https://thedailybounce.net

3 Kommentare zu Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 25.02.

  1. yeah wenn endlich was an der schwachsinnigen Goldmun gemacht wird, vllt, werden die nächsten gewerteten Gefechte dann endlich spielbar

    • Ich bin kein Befürworter was Goldammo angeht, aber denk mal kurz nach wenn man davon ausgeht das Premium entfernt werden sollte:
      Willst du wirklich in den 10er Runden, egal ob CW, Random oder Ranked Battles, gegen 15 Type 5 antreten?
      Das ist einer dieser Panzer, die ohne Premium sehr schwer zu bekämpfen sind.
      Er ist sehr stark gegen normal Mumpeln aber relativ schwach gegen Premium. Wohl ein Grund warum er von mir selten gefahren wird.
      Ich bin kein Fan von Premium aber entfernen wird nicht machbar sein ohne das ALLE panzer überarbeitet werden müssten

  2. Ich verstehe immer nicht was die Leute für ein Problem haben. Alle beschweren sich immer, dass die Gefechte so statisch sind und ein einziges Campfest. Dieses ewige rumgecampe ist doch aber nur möglich, weil man sich irgendwo einbuddeln kann und sich dann versucht mit Premium-Munition durch die Türme zu ballern. Vielleicht schon einmal daran gedacht, dass die Gefechte mehr Dynamik bekommen wenn ein vorstoßender Heavie tatsächlich Leute ausgraben kann und nicht bis zur Ankunft durch Premium-Munition zerschossen worden ist??? Und zum Thema Schlauchmaps; ja, wir haben Schlauchmaps und ja ein Typ 5 als Gegner ist dann schwierig zu handhaben, aber irgendwann ist der Schlauch auch vorbei. Außerdem was ist daran so schlimm, wenn man weiß dass die Gegner mehrere Typ 5 haben den großen Schlauch einer Karte zu meiden und stattdessen durch mapawareness und ein ganz bisschen Teamkoordination alternative Wege zum wirken zu finden?? Ich beziehe mich übrigens auf Zufallsgefechte, nicht cws.

Kommentar hinterlassen