News Ticker

World of Tanks: Update 1.0.2 ist hier

Untertitel in den unterstützten Sprachen lassen sich über das entsprechende Symbol rechts unten einschalten.

Update 1.0.2 ist fast hier! Markiert den 13. Juni in eurem Kalendern und schaut euch an, was euch erwartet.

  • SERVERWARTUNG

Die World of Tanks-Server werden am 13. Juni von 02:30 Uhr bis 10:00 Uhr MESZ (UTC+2) heruntergefahren.

Klickt die folgenden Bilder an, um mehr Einzelheiten zu den Features zu erhalten.

Was ist neu?

Sowjetische Stufe-X-Neuzugänge

Anfang des Jahres machte die Überarbeitung des sowjetischen Forschungsbaumes die Runde. Das Objekt 430 wurde auf Stufe IX versetzt, das 430U nahm den Platz auf Stufe X ein und das Objekt 257 wurde auf Stufe IX eingeführt – zwei Stufe-X-Plätze blieben unbesetzt. Die Zeit ist gekommen, dass diese zwei neuen sowjetischen Stufe-X-Panzer ihr Debüt feiern:

Die mittleren Panzer mit hinten montiertem Turm – K-91 Der K-91 hat als Nachfolger des Objekts 430 Variante II eine kleine Silhouette, ist extrem genau und hat eine extrem hohe Granatengeschwindigkeit. Dieser Stufe-X-Panzer hat jedoch keine nennenswerte Panzerung und keinen großen Alpha-Schaden.

Der SP-Minizweig – Objekt 277 In die Fußstapfen des T-10 tritt das Objekt 277 mit seinem aggressiven Temperament und gutem Schutz zusammen mit höherem Schaden pro Minute, Alpha-Schaden und Durchschlagskraft. Aber seid vorsichtig, denn sowohl die Kommandantenluke als auch die untere Panzerplatte sind leicht verwundbar und es fehlt ihm, im Gegensatzu zu seinen sowjetischen schweren Gegenstücken, an guter Rundum-Panzerung.

Objekt 268 v4 und Objekt 430 II

Als eines der am häufigsten von der Community diskutierten Themen befassen wir uns mit den Werten des sowjetischen Stufe-X-Jagdpanzers Objekt 268 Version 4.

Drei Elemente des Panzers wurden angepasst.

Das Geschütz – Unsere Änderungen sollen den Spielstil vom Heckenschützen zum aktiven Kämpfer auf mittlere bis nahe Distanz verändern.

Die Überlebensfähigkeit – Weniger SP waren angebracht und eine veränderte Panzerung gibt niedrigstufigeren Panzern oder Panzern mit geringerer Durchschlagskraft eine Chance, etwas Schaden zu verursachen.

Die Beweglichkeit – Wir wollten sicherstellen, dass der Jagdpanzer immer noch beweglich bleibt, seine Rolle jedoch nicht mit der eines mittleren Panzers vermischt wird.

Auch wurde das Objekt 430 II an einigen Stellen verändert, damit es sich mehr wie eine logische Weiterentwicklung seines Vorgängers auf Stufe VIII, dem Objekt 416 anfühlt und seine Eigenschaften wie hoher Schaden pro Minute und gute Beweglichkeit weiter ausbaut.

Überarbeitete Karten

Anhand eures Feedbacks und der Gefechtsstatistiken stellten wir eine Reihe von Änderungen zusammen, die die Unstimmigkeiten auf Fjorde und Erlenberg beseitigen und wieder für mehr Spielspaß sorgen. In diesem Zuge wurden auch das Leveldesign von Malinowka und Bergpass verändert.

Verbesserter Einstieg

Mit Update 1.0.2 schließt sich die fortgeschrittene Ausbildung nahtlos an das Ausbildungslager an. Eine neue Auftragsreihe erklärt viele wichtige Konzepte des Spiels.

Daneben erhalten alle Spieler Zugang zu einer Reihe von Anleitungen. Diese erklären die Hauptkonzepte von World of Tanks, von Panzerungsdurchschlag bis hin zu Aufklärung und vieles mehr.

Anpassungen für Stufe VI und VIII

Mit dem neuesten Update verbesserten wir das Anpassungssystem. Laut Feedback war es schwierig, sich vorzustellen, wie das fertig angepasste Fahrzeug im Spiel aussehen würde. Das Erscheinungsbild der neuen Garage sollte dieses Problem beseitigen, da die Lichtverhältnisse Farben nun so erscheinen lassen, wie im Gefecht. Außerdem haben wir die Oberfläche des Anpassungsmenüs überarbeitet, um den Prozess zu vereinfachen.
Anpassungen sind jetzt für alle Fahrzeuge der Stufen VI, VIII und X verfügbar.

Wir hoffen, euch gefällt Update 1.0.2! Wie immer freuen wir uns, wenn ihr im Forum vorbeischaut und uns eure Meinung mitteilt.

Änderungsübersicht

Einklappen

Wichtigste Änderungen

Das Ausbildungslager wurde deutlich verbessert. Einige neue Gefechts- und Garagenaufträge wurden hinzugefügt. Gleichzeitig gilt:

  • Die Aufträge sind neuen Spielern (wer weniger als 1000 Gefechte gespielt und keine Fahrzeuge ab Stufe VI hat) nach Abschluss des Ausbildungslagers verfügbar. Die Aufträge helfen Spielern, die grundlegenden Mechaniken des Spiels zu erlernen.
  • Spieler erhalten nützliche Spielgegenstände als Belohnung, wenn sie diese Aufträge abschließen.

Die Aufträge bestehen aus drei Reihen:

  • Ausbildungslager
  • Besprechung
  • Weg zum Ruhm

Sind alle Reihen abgeschlossen, erhält der Spieler eine Wertmarke, die er gegen jedes beliebige Standardfahrzeug der Stufe VI eintauschen kann, selbst wenn der Spieler es noch nicht erforscht hat.

Das Ausbildungslager wurde eingeführt, um neuen Spieler zu helfen, die Grundlagen des Spiels zu erlernen, die sie brauchen, um in World of Tanks erfolgreich zu sein. Alle Themen sind nach Kategorien sortiert und als Akten mit Bildern und Kurzbeschreibungen dargestellt. Das Ausbildungslager besteht aus folgenden Abschnitten:

  • Für Neueinsteiger
  • Spielmodi
  • Das Fahrzeug des Spielers
  • Fahrzeugtypen:
  • Grundlagen des Angriffs
  • Grundlagen der Verteidigung
  • Sonstiges

Das Ausbildungslager ist im Spielmenü verfügbar, das man über die Taste Esc erreicht.

Karten

Mehrere Probleme der Spielorte wurden behoben, einige Passagen in Bereich, die nicht für Spieler gedacht waren, wurden auf folgenden Karten entfernt:

  • Ruinberg
  • Klippe
  • Kloster
  • Wadi
  • Tundra

Mehrere Balanceänderungen für folgende Karten:

  • Fjorde
  • Malinowka
  • Bergpass
  • Erlenberg

Die Karte Klondike wurde auf HD überarbeitet und wieder ins Spiel eingeführt. Sie ist nur für Großgefechte verfügbar. Die Karte ist nur für den Standardgefechtstyp gedacht.

Fahrzeuganpassung

  • Will ein Spieler momentan das Äußere seines Fahrzeugs anpassen, wird das Fahrzeug in eine spezielle Garage überführt.
  • Die Stile und Lacke sind jetzt für Fahrzeuge der Stufen VI und VIII verfügbar.
  • Die Benutzeroberfläche des Fensters „Äußeres“ wurde verbessert.

Sonstiges

  • Einige Änderungen an der Garagenoberfläche und ihren Toneffekten wurden eingeführt.
  • Das WoT-Startskript wurde für WGC-Benutzer verbessert, damit sie so schnell wie möglich in die Garage gelangen.
  • Der aktuelle Anmeldebildschirm wurde überarbeitet, um die Informationsmenge zu verringern, die ein Spieler braucht, wenn er das Spiel über WGC starten will. Die Möglichkeit, eine Serverauswahl beim Spielstart darzustellen, wurde in den Spieleinstellungen eingeführt, um die Interessen des Publikums zu erfüllen (Clangefechte, Turniere, usw.).

Änderungen an den technischen Daten folgender Fahrzeuge:

Neue Fahrzeuge:

  • K-91
  • Objekt 277

Änderungen an den technischen Daten sowjetischer Fahrzeuge:

  • Objekt 430 Version II
    • Das 100-mm-Geschütz D-54 wird durch die 100 mm D-54U ersetzt.
    • Streuung bei Bewegung mit dem Laufwerk Objekt 430 Version II verbessert verringert um 14 %.
    • Streuung bei Wannendrehung mit dem Laufwerk Objekt 430 Version II verbessert verringert um 14 %.
    • Streuung des Geschützes 100 mm D-54U auf dem Turm Objekt 430 Version II verbessert geändert von 0,38 auf 0,35 m.
    • Nachladezeit des Geschützes 100 mm D-54U auf dem Turm Objekt 430 Version II verbessert geändert von 8 auf 7,5 s.
    • Zielerfassungszeit des Geschützes 100 mm D-54U auf dem Turm Objekt 430 Version II verbessert geändert von 2,9 auf 2 s.
    • Streuung des Geschützes bei Turmdrehung 100 mm D-54U auf dem Turm Objekt 430 Version II verbessert verringert um 25 %.
    • Streuung nach Schuss des Geschützes 100 mm D-54U auf dem Turm Objekt 430 Version II verbessert verringert um 13 %.
    • Durchschlagskraft der Granate UBR-412B für das Geschütz 100 mm D-54U geändert von 219 auf 246 mm
    • Sichtweite des Fahrzeugs mit dem Turm Objekt 430 Version II verbessert geändert von 390 auf 400 m.
    • Turm- und Wannenpanzerung verringert.
    • Struktur des Fahrzeugs mit dem Turm Objekt 430 Version II geändert von 1600 auf 1500 SP.
    • Struktur des Fahrzeugs mit dem Turm Objekt 430 Version II verbessert geändert von 1700 auf 1600 SP.
  • Objekt 268 Version 4
    • Streuung bei Bewegung erhöht um 33 %.
    • Streuung bei Wannendrehung erhöht um 33 %.
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 23 auf 22 °/s.
    • Streuung bei Geschützbewegung des Geschützes 152 mm M-53S erhöht um 20 %.
    • Zielerfassungszeit geändert von 2 auf 2,5 s.
    • Richtgeschwindigkeit geändert von 30 auf 28 °/s.
    • Wannenpanzerung verringert.
    • Höchstgeschwindigkeit geändert von 55 km/h auf 50 km/h.
    • Höchstgeschwindigkeit rückwärts geändert von 22 km/h auf 18 km/h.
    • Leistung des Motors geändert von 1500 auf 1350 PS.
    • Struktur des Fahrzeugs geändert von 2100 auf 2000 SP.

Änderungen an den technischen Daten nach den Ergebnissen des Öffentlichen Test 2:

  • Objekt 277
    • Turmdrehgeschwindigkeit geändert von 26 °/s auf 27 °/s.
    • Streuung geändert von 0,35 m auf 0,38 m
    • Nachladezeit geändert von 11,5 s auf 12,5 s
    • Zielerfassungszeit geändert von 2,5 s auf 2,7 s
    • AP-Granate 3BM (experimental) durch HEAT-Granate 3VBK (Durchschlagskraft: 340 mm) ersetzt.
    • Tarnung erhöht um 20 %.
    • Lage des Munitionslagers und der Treibstofftanks verändert.
  • K-91
    • Struktur des Fahrzeugs geändert von 1800 auf 1950 SP
    • Drehbereich des Turmes geändert von 180 auf 220 Grad (seitlich von 90 auf 110 Grad).
    • Motorleistung gesteigert auf 860 PS.
    • Nachladezeit geändert von 6,5 s auf 6,3 s
    • Neigungswinkel des Geschützes 100 mm D-46T (auf den Fahrzeugseiten) geändert von -5 Grad auf -9 Grad.

Behobene Probleme

  • Unsichtbares Hindernis auf der Karte „Tundra“ entfernt.
  • Das Problem beim Verdienen von Überlegenheitsabzeichen auf dem Centurion Mk. 5/1 RAAC wurde behoben.
  • Das Problem wurde behoben, das Spieler daran hinderte, Tarnungen zu kaufen, wenn sie eine niedrige Bildschirmauflösung verwendeten.
  • Der Text der Gefechtsereignisse und Gefechtsbenachrichtigungseinstellungen wird auf die gleiche Weise angezeigt.
  • Verbesserte Darstellung der Tarnung auf dem Objekt 705.
  • Auf den Karten Mannerheimlinie und Fjorde wurden Passagen entfernt, die Spieler in nicht für Spieler gedachte Bereiche führten, oder in Bereiche, in denen Spieler stecken bleiben konnten.
  • Die Qualität einiger Kartenobjekte wurde verbessert.

Bekannte Probleme

  • Das Problem, das zu einer fehlerhaften Darstellung der Erfolgsmarkierung auf der 8,8 cm Flak 41 L/74 führte, die auf der Pz.Sfl. IVc verbaut ist.
  • Das Fahrzeugfeld ist nicht gesperrt, nachdem die Bereitschaft in Spezialgefechten bestätigt wurde.
  • Besatzungsmitglieder können auf Spezialfahrzeuge umgeschult werden, die momentan nicht im Spiel verfügbar sind.
  • Es gibt keinen Schutz vor Spam-Klicken auf der Minikarte.
  • Zubehör-Tooltips zeigen keine dynamischen Werte.
  • Fahrzeugtypsymbole in den Fahrzeugfeldern ändern ihre Farbe nicht dynamisch, wenn der Farbenblindenmodus im Gefecht ausgewählt wird.
  • „Kostenlose“ Besatzungsumschulung auf Fahrzeuge des gleichen Typs deaktiviert.
  • Wird ein Spielerfahrzeug durch Umwerfen zerstört, wird dieses Fahrzeug nicht zu den Abschüssen des Spielers gezählt.
  • Ein Fahrzeug mit eingebautem Standard- und verbesserten Zubehör kann nicht verkauft werden.
  • Das Personalbüro des Anwerbers zeigt die Rekruten und Reservisten nicht an, die er eingeladen hat, wenn das Konto des Anwerbers auf einen Punkt zurückgesetzt wird, der vor dem Moment liegt, zu dem die Rekruten die Einladung akzeptierten.
  • Unterschiede zwischen den Beschreibungen der persönlichen Aufträge (für Züge) im Gefecht (bei Drücken von TAB), Gefechtsergebnisse und Gratulationsfenster.
  • Die Schaltfläche Rekrutieren wird im Gratulationsfenster angezeigt, obwohl das weibliche Besatzungsmitglied bereits rekrutiert wurde.
  • Die Nachricht über die Basiseroberung wird angezeigt, bevor genug Punkte gesammelt wurden.
  • Die Ereignisreihenfolge für erhaltenen Schaden gerät im Schadensprotokoll manchmal durcheinander.
  • Der Text der Auftragsbedingungen wird im Gratulationsfenster nicht angezeigt, wenn der benötigte Fahrzeugtyp in den Auftragsbedingungen angegeben ist.
  • In einigen Fällen fehlen Ton- und Grafikeffekte für erhaltenen Schaden.
  • Klickt man auf Ganzes Fahrzeug lackieren, wird die Lackierung in einigen Fällen nicht auf den gesamten Jagdpanzer oder SFL angebracht.
  • Ändert man einen Granatentyp beim Nachladen eines Magazins, erscheint das Magazin als bereits geladen.
  • Wird ein aufgeklärtes Gegnerfahrzeug betäubt, verschwindet aus der Sicht und benutzt der betäubte Spieler einen Erste-Hilfe-Kasten, während er unentdeckt bleibt, wird die Betäubungsanzeige weiter den Gegnern über dem Fahrzeug angezeigt, wenn es wieder aufgeklärt wird.
  • Wird ein Fahrzeug zerstört, verschwindet das Protokoll, sofern der Spieler nicht die Option „Fahrzeuge im Postmortem anzeigen, die mein Fahrzeug zerstörten“ aktiviert hat.
  • Im Protokoll steht nicht, wie viel Schaden der Treffer verursachte, der das Spielerfahrzeug zerstörte.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .