News Ticker

Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 18.12.

Die heutigen Infos stammen aus einem Q&A mit den Community Managern der CIS Region.

  • Die EP-Verteileung in den gewerteten Gefechten wird für jede Klasse anders angepasst.
  • Das neue MM besteht nicht nur aus Template-Änderungen, es wurde umgeschrieben sodass es sich dynamisch an die Warteschlange anpassen kann. Außerdem sollte man nun öfter oben stehen.
  • Die neue Front ist quasi fertig und wird garantiert Anfang 2019 erscheinen.
  • Es gibt keine Pläne, dass man Nationalität oder Geschlecht der Besatzung ändern kann.
  • Es kann nicht sicher gesagt werden, ob historische Gefechte je zurückkehren.
  • Es wurde sich gegen eine höhere Teamkill-Strafe und für das Abschaffen von Teamschaden entschieden, da man auch aus Versehen Teamschaden machen kann und WG dies keinesfalls mehr unfairerweise stark bestrafen möchte.
  • Nur weniger Premiummunition zu erlauben würde das Problem nicht ändern – es wird sowieso alles direkt auf die ersten schweren Panzer geschossen.
  • Es wird permanent daran gearbeitet, Mods ins Spiel zu integrieren.
  • Es wurde scheinbar die Frage gestellt, ob man Karten (beim Laden [unklar]) ändern kann, wenn man sie nicht mag. Eventuell wurde die frage falsch verstanden, Teil der Antwort war aber, dass es vielleicht mit den neuen Premium-Accounts möglich wird.
  • Tote Accountnamen werden (zumindest auf RU) immer wieder freigegeben. Darüber wird nicht immer berichtet.
  • Das Namen ändern kostet so viel, da Spieler es sonst ständig machen und WGs Datenbanken überarbeiten würden
  • Vermutlich im Januar gibt es Infos zu einem neuen “Referral” Programm.
  • Der IS-7 hatte historisch ebenfalls einen Autolader wie der IS-3A, wird diesen aber im Spiel wohl nicht erhalten, da er dazu stark angepasst werden müsste – und da er gerade auf dem RU Server bereits sehr beliebt ist, könnte es zu Unmut der Spieler kommen, und das ganze würde insgesamt wenig bringen.
  • Aktuell wird man nicht mehr Reports erhalten.
  • Die japanischen schweren Panzer werden angepasst werden.
  • Fürs erste keine Pläne für eine italienische TD Linie, während Italiener kleiner Stufe möglich sind.
  • Was mit dem Aufkl.Panther passiert, ist noch immer nicht klar.
  • Der ELC AMX bliebt wie er ist.
  • Vermutlich wird der T-67 generft.
  • Der STB -1 wird vermutlich auch nächstes Jahr angepasst.

Quelle: https://thedailybounce.net

H3nr1k2011
Über H3nr1k2011 (1203 Artikel)
Ich übersetze Hier für euch :P Fehler dürft ihr gerne melden, aber hört auf mich dafür zu hassen^^
Kontakt: Webseite

2 Kommentare zu Entwicklertagebuch zu World of Tanks vom 18.12.

  1. Ich könnte mir schon ein anderes Penalitysystem vorstellen. Und zwar eines, dass an einen Mod von Counter Strike angelehnt ist. Wenn man angeschossen wird bekommt man eine Abfrage ob man demjenigen Vergeben möchte (nix passiert) oder ob er die gleichen Prozente von seinen HP abgezogen werden. Die Arty könnte man noch schützen in dem die Abfrage nicht kommt wenn ein Gegner in x Metern Entfernung ist und man davon ausgheen kann, dass es ein Kollateralschaden ist.

  2. Viel gutes vorallem wenn ich lese das die Japan Heavys endlich genervt werden

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.