News Ticker

Aus dem World of Tanks Supertest: Details zu den Anpassungen an Perlenfluss

Allgemein soll die Karte so neu gestaltet werden, dass die Linearität durch Gameplay-Varianz ersetzt wird. Basierend auf dieser Idee werden aktuell 2 Versionen getestet:

Option 1:

  • Der zentrale Hügel mit den Häusern wurde überarbeitet, um einer der wichtigen Punkte zu sein. Jetzt kann man ihn kontrollieren und weite Teile der Karte einsehen.
  • Die Häuser unter dem Hügel wurden entfernt oder auf den Hügel gestellt, damit sich die Spieler schwerer Panzer in dieser Richtung nicht aufeilen.
  • Der gesamte Süd-Westen wurde geöffnet, um schnelle Angriffe und Flankenmanöver zu ermöglichen, sowie dabei getarnt vorzugehen.
  • Die Berge bei den Basen sind nun defensive Punkte.

Option 2:

  • Es gibt keine Büsche mehr auf der Karte nur noch Bäume zur Tarnung.
  • Es gibt eine Passage, die die Flanke der schweren Panzer mit dem Zentrum verbindet, und weitere sichere Passagen an den Kartenrändern, die mit den Basen verbunden sind.
  • Man kann nun teilweise auf die Hügel bei den Basen und sie zur Verteidigung nutzen.
  • Alle Gebäude im zentralen Dorf können zerstört werden.
  • Das Terrain wurde flacher gemacht, damit man sich besser zurückziehen kann.
  • Ein zuvor unpassierbarer Berg ist nun erreichbar.

Quelle: https://thearmoredpatrol.com

H3nr1k2011
Über H3nr1k2011 (1240 Artikel)
Ich übersetze Hier für euch :P Fehler dürft ihr gerne melden, aber hört auf mich dafür zu hassen^^
Kontakt: Webseite

1 Kommentar zu Aus dem World of Tanks Supertest: Details zu den Anpassungen an Perlenfluss

  1. Ich finde die erste version besser und strategischer zum zocken. Wargaming soll einfach schauen was sich am besten eignet. Einfach mal abwarten:P aber ich freue mich riesig drauf und ich hoffe das Northwest wieder zurück kommt:D

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.