News Ticker

Aus dem World of Tanks Supertest: Panhard EBR 105

Mit dem Start des Supertests für den Baum der französischen Panzer werden nun die Mechaniken im Detail getestet und angepasst. Das Fine-Tuning beginnt auf Stufe X, mit dem Parnhard EBR 105.

Was ist das für ein Panzer?

8 Räder, 2 Fahrmodi, “magnetisches” Auto-Aim, die Spurt-Mechanik, und andere einzigartige Features sind nun da (und verbessert). Das Fahrzeug ist sehr verwundbar durch Feindbeschuss, da er wenig HP und quasi nicht existente Panzerung hat. Daher sollte man sich auf seine Mobilität und geringe Größe verlassen, um zu überleben. Er zählt als leichter Panzer, hat aber deutlich weniger Sichtweite als seine Artgenossen auf Ketten. Die Feuerkraft genügt, um am Gefechtsende geschwächte Feinde auszuschalten, aber nicht für ein 1-gegen-1 Gefecht. Sein Ass im Ärmel ist die Mobilität. Seine 105mm Kanone hat unglaubliche Stabilisierungswerte, wodurch sie in Beweglichkeit gut trifft, aber die Nachladezeit unterstreicht, dass Radpanzer nicht hauptsächlich dienen, um Schaden auszuteilen.

Wie spielt er sich?

Zu Gefechtsbeginn als extrem aktiver Aufklärer. In der Mitte als sehr agiles Aufklärungsfahrzeug mit limitierter Feuerkraft. Am Ende als schneller und gefährlicher Jäger. “Geschwindigkeit und Aggression” sind die Hauptaspekte der Radfahrzeuge. Der Panhard wird sich recht schwierig spielen und vor allem erfahrenen und selbstbewussten Fahrern gute Dienste zu leisten.

Die Werte könnten sich den Tests entsprechend noch ändern.

Quelle: https://thearmoredpatrol.com/

H3nr1k2011
Über H3nr1k2011 (1189 Artikel)
Ich übersetze Hier für euch :P Fehler dürft ihr gerne melden, aber hört auf mich dafür zu hassen^^
Kontakt: Webseite

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.